Kontaktlinsen Archiv F

contactlinsen Kontaktlinsen bei Kontaktlinsencontor www.kontaktlinsencontor.de www.kontaktlinsencontor.de contaktlenses contactlens farbige Kontaktlinsen torische Kontaktlinsen
fun Kontaktlinsen monatslinsen farblinsen tageslinsen wochenlinsen jahreslinsen Kontaktlinsen-Online Kontaktlinsen-Shop
Kontaktlinsen
Kontaktlinsen Kontaktlinsen Topangebote Kontaktlinsen Neue Produkte Kontaktlinsen Benutzungshinweise Kontaktlinsen Interessante Artikel zu Kontaktlinsen Kontaktlinsen Impressum
Post an Kontaktlinsencontor  Info bei Kontaktlinsencontor.de AGB bei Kontaktlinsencontor.de Kontaktlinsen bei Kontaktlinsencontor.de
Tages Kontaktlinsen Tages Kontaktlinsen Kontaktlinsen Monats Kontaktlinsen 3-Monats Kontaktlinse 3-Monats Kontaktlinsen Kontaktlinsen 14-Tages Kontaktlinsen Kontaktlinsen Farbige Kontaktlinsen Kontaktlinsen Torische Kontaktlinsen Kontaktlinsen Multifokale Kontaktlinsen Kontaktlinsen Jahres Kontaktlinsen Crazy Kontaktlinsen Crazy- Fun- u. Motivlinsen Kontaktlinsen Pflegemittel Kontaktlinsen Kontaktlinsenhersteller Lese- Sonnen- u. Sportbrillen Kontaktlinsenhersteller Focus Kontaktlinsen Kontaktlinsen Sparpakete Kontaktlinsen Sparpakete Kontaktlinsenhersteller Soflens Kontaktlinsen Kontaktlinsenzubehör Kontaktlinsenzubehör Kontaktlinsenhersteller Kontaktlinsenhersteller




Brillen, Sonnenbrille, Markenbrille
  
 

Interessante Artikel in unserem Kontaktlinsenarchiv:

A B C D F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Das Funkeln in ihren Augen? Es kostet 15.000 USD ...

Beauty-Süchtige beäugen einen neuen Trend - vergoldet Kontaktlinsen mit 18 funkelnden Diamanten. Die unheimlich, verführerische neue Schmuck-Linie von Shekhar Eye Research richtet sich an betuchte, unzufriedene Kundinen. Einmal durch einen Augenkontakt fixiert, ist es scher wegzusehen. Mehrere Augenärzte warnen bereits vor den sperrigen und aufwendig zu pflegenden Kontaktlinsen, jedoch wird die neue Anmache sicher Ihre Abnehmer finden.

Freier Vertrieb für Kontaktlinsen über das Internet innerhalb der EU ...

Das ungarische Unternehmen Ker-Optika verkaufte Kontaktlinsen über das Internet. Das ungarische Gesundheitsamt verbot Ker-Optika den weiteren Vertrieb, da nach ungarischem Recht Kontaktlinsen nur in einem Fachgeschäft ab einer bestimmten Größe oder in einem von einer Werkstatt abgetrennten Raum verkauft werden dürfen. Außerdem müssen auch Spezialisten wie etwa ein Optometristen oder ein Augenarzt hinzugezogen werden.
Ker-Optika ging gegen diese Entscheidung gerichtlich vor und forderte insbesondere die Beantwortung der Frage, ob das Recht der europäischen Union dem ungarischen Recht entgegensteht.
Der europäische Gerichtshof hat nun entschieden, dass das Verbot, Kontaktlinsen über das Internet zu vertreiben, den freien Warenverkehr innerhalb der Europäischen Union behindert und nicht in einem angemessenen Verhältnis zum Ziel des gesundheitlichen Schutzes der Öffentlichkeit steht. Nach Ansicht des Gerichtshofs können die Dienstleistungen der Spezialisten auch fern von Fachgeschäften bereitgestellt werden. Zudem können zusätzliche Informationen zur Verwendung der Kontaktlinsen auch online zur Verfügung gestellt werden. Somit ist eine Gewährleistung des Gesundheitsschutzes der Verbraucher auch durch mildere Maßnahmen als durch ein komplettes Verbot zu erreichen.
(EuGH, Urteil vom 02.12.10 - C-108/09)

Fielmann steigert Umsatz und Ergebnis

Die Optikerkette Fielmann hat nach einer ersten Einschätzung Umsatz und Vorsteuerergebnis im ersten Halbjahr 2010 gesteigert. Der Außenumsatz erhöhte sich binnen Jahresfrist von 548,3 Millionen auf 573 Millionen Euro, wie das MDax-Unternehmen am Donnerstag vor Beginn der Hauptversammlung mitteilte. Der Konzernumsatz sei im selben Zeitraum von 464,5 Millionen auf 488 Millionen Euro gestiegen. Beim Ergebnis vor Steuern wies Fielmann nach 72,2 Millionen im Vorjahr nun 78 Millionen Euro aus.

Franzose erhält Strafzettel für Kontaktlinsen am Steuer ...

In Frankreich wurden in letzter Zeit wiederholt sehr absurde Strafzettel verteilt. So soll zum Beispiel ein Franzose 90 Euro Strafe zahlen, weil er Kontaktlinsen trug und keine entsprechende Brille dabei hatte. Der 37-Jährige Rollerfahrer will mit dem Fall vor Gericht ziehen. Das ist kein Einzelfall. Die Polizei in Frankreich denkt sich derzeit offensichtlich immer wieder kuriose Vergehen aus, um die Staatskasse zu füllen.

Fiber, was sollten Kontaktlinsenträger beachten:

Kontaktlinsenträger sollten bei einer fieberhaften Erkältung ihre Sehhilfen entfernen und lieber wieder auf die Brille zurückgreifen. Durch die erhöhte Körpertemperatur bei Infekten haben Bakterien und Pilze optimale Wachstumsbedingungen, so dass leichter als sonst eine Binde- oder Hornhautentzündung entstehen kann.

Felix Eckert hat einen speziellen Behälter für Kontaktlinsen entwickelt.

Das Startkapital für seine Firma hat er über Aktienverkäufe an Freunde finanziert. Der Kontaklinsenbehälter von Felix Eckert darf mit ins Flugzeug, weil er die zulässige Flüssigkeitsmenge nicht überschreitet. (Foto: Kurt Lübke) Hinsbeck/Venlo. „Wir haben eine echte Innovation auf den Markt gebracht“, sagt Felix Eckert. Der Hinsbecker hat mit zwölf Kommilitonen von der Venloer Fontys-Hochschule die Firma Eyelight gegründet, die ein Behältnis zur Aufbewahrung von Kontaktlinsen vertreibt – inklusive der benötigten Flüssigkeit.
Der Clou daran ist, dass das Behältnis die zugelassene Flüssigkeitsmenge, die man in ein Flugzeug mitnehmen darf, nicht überschreitet. „Das gab es bisher nicht“, sagt Eckert, der seit zwei Jahren in Venlo Marketing studiert.
Die Firmengründung gehört an der Fontys-Schule zum Lehrplan. „Im zweiten Jahr müssen wir in Kleingruppen so ein Projekt durchziehen“, erklärt der 22-Jährige. Die Studenten müssen dabei alles selbstständig durchführen. „Zunächst braucht man eine Idee, dann muss die Produktion organisiert werden sowie das Marketing.
Schließlich muss das Produkt auch noch erfolgreich an den Mann gebracht werden“, berichtet Eckert über das reale Unternehmen. Nach Abschluss des Projektes bekommen die Studenten Noten für ihre Arbeit.

Ein Optiker gab den Tipp, eine Firma sponsort die Flüssigkeit Auf die Idee zur Kontaktlinsen-Box sind die Erfinder mit Hilfe eines Optikers gekommen. „Ein Unternehmer gab uns den Tipp, dass es so eine Box mit der zugelassenen Flüssigkeits-Menge noch nicht gibt“, erinnert sich Eckert an die Anfänge vor etwa einem halben Jahr.
Danach begann die Gruppe Verhandlungen mit einer Firma, die die Linsen-Flüssigkeit herstellt. „Das Unternehmen sponsort uns die Flüssigkeit. Sie wollen mit unserer Hilfe den Markt dafür testen“, sagt der Jungunternehmer.
Das Behältnis ist aus Leder und hat innen einen Spiegel eingebaut. „Das ist ideal für den Sport oder eben für Reisende in Flugzeug und Zug“, wirbt Eckert für das Aufbewahrungs-Set. Die Tasche wird von einem Schneider in Utrecht genäht. Bleibt noch die Frage nach der Finanzierung des Klein-Unternehmens. „Unser Startkapital haben wir über einen Aktienverkauf finanziert“, schildert Felix Eckert. Zwar nicht an der Börse, aber Freunde und Verwandte haben den Studenten 75 Aktien à 15 Euro abgekauft. Damit konnte man eine Stückzahl von 100 Sets produzieren.
„Mit dem Absatz sind wir sehr zufrieden. Wir haben die Box auf Weihnachtsmärkten in der Umgebung, bei Optikern und zuletzt direkt an Flughäfen verkauft“, sagt Felix Eckert, der in der Firma als Marketing & Sales Manager arbeitet. „So wie es aussieht, werden wir schwarze Zahlen schreiben.“
Kontaktlinsen-Box
  • Die Leder-Box trägt den Namen Lensolution.
  • Die Tasche ist 13 mal sechs mal drei Zentimeter groß und wird in verschiedenen Farben angeboten.
  • In der Box befinden sich eine Flasche mit 30 Millilitern Kombi-Lösung, eine Dose für die Linsen sowie ein kleiner Spiegel.
  • Es gibt drei Design-Variationen zum Preis von neun bis 13 Euro.
Kontakt:
Per Mail an F.Eckert@student.fontys.nl oder im Internet unter http://www.eye-light.eu/.

Forscher entwickelten Hornhaut aus Hydrogelen

Hypnotisiertes Auge

Die Hornhaut (Kornea) bildet den wichtigsten Teil des lichtbrechenden Apparats des Auges. Infolge von Krankheiten oder Verletzungen kann es zu Hornhautablösungen oder zur vollständigen Zerstörung oder Trübung der Hornhaut kommen. Bisher konnten nur Hornhauttransplantationen den Patienten eine Chance bieten, ihr Augenlicht zu behalten. Wissenschaftler aus der Bionik setzen nun ihre Hoffnungen in eine neu entwickelte künstliche Hornhaut.

Die Bionik (auch Biomimetrik) befasst sich mit der Umsetzung biologischer Erkenntnisse in technische Anwendungen. Wissenschaftler des GE Corporate Research Labs, USA, des Leibniz-Instituts für Polymerforschung in Dresden und des Max-Planck-Instituts in Mainz haben erstmals eine künstliche Hornhaut aus bionischen Hydrogelen entwickelt, die eine Hornhauttransplantation ersetzen kann. Bisher scheiterten ähnliche Versuche daran, dass die künstlichen Präparate vom Körper abgestoßen wurden.

Hydrogele sind wasserunlösliche Polymere, welche in Wasser bis zu 80% aufquellen. Ihr großer Vorteil liegt darin, dass sie biokompatibel sind. Ihre gewebeähnlichen mechanischen Eigenschaften gewinnen immer größere Bedeutung in Forschung und Medizin.

Die künstliche Hornhaut ist eine Scheibe mit durchsichtigem Zentrum und winzigen Poren in der Peripherie. Sie besteht einerseits aus Polyethylen-Glycol-Molekülen, die das Anheften von Proteinen verhindern und Entzündungen verhindern, andererseits aus Polyacrylsäure, einem Verwandten der stark absorbierenden Materialien in Windeln. Von Körperzellen freigesetztes Kollagen befestigt die Scheibe an deren Rand und vernetzt sie mit dem natürlichen Gewebe. Eine durchsichtige Schicht Gewebezellen überzieht die Hornhaut mit der Zeit und sorgt so für eine endgültige Integration.

Die künstliche Kornea ist ein Hoffnungsschimmer für Patienten, die Hornhauttransplantate abgestoßen haben oder die eine lange Wartezeit für eine Transplantation vor sich haben. Aber auch Weiterentwicklungen von weichen Kontaktlinsen über das neuartige Hydrogel sind möglich.

Quelle: Onmeda-News

Farben und Motive für Kontaktlinsen

Farbige Kontaktlinsen, sogenannte Colorlinsen, sind als weiche Kontakt-linsen erhältlich. Alle Eigenschaften können, ähnlich wie bei der normalen Kontaktlinse, verfügbar sein. Mit farbigen Kontaktlinsen läßt sich die na-türliche Augenfarbe intensivieren oder sogar verändern. Besonders bekannt ist der Puma des gleichnamigen Sportartikellieferanten. Es gibt so-gar Kontaktlinsentönungen, die sich als Lichtschutz eignen. Ob für die Disko, die tatsächliche Korrektur der Sehschärfe oder nur zum Spaß, farbige Kontaktlinsen sind eine witzige Variante zur Brille.

Formstabile Kontaktlinsen

Die ersten früher noch sehr harten Kontaktlinsen waren aus Plexiglas (Polymethylmethacrylat PMMA), das grundsätzlich als biologisch sehr verträglich gilt. 1950 wurden die ersten Linsen gefertigt, die robust waren, unempfindlich gegen Kratzer und schon den ganzen Tag getragen werden konnten. Eine Weiterentwicklung der sog. harten Kontaktlinse ist die flexiblere, sauerstoffdurchlässige formstabile Linse. Seit 1980 werden Kontaktlinsen aus diesem hochwertigen Material gefertigt, das in puncto Langzeitverträglichkeit den Linsen aus Plexiglas nicht nachsteht, aber wesentlich mehr Komfort zu bieten hat. Aus verschiedenen Kunststoffen hergestellt, sind diese modernen Linsen stärker gasdurchlässig und bieten dem Auge dadurch eine optimale, den Tragekomfort wesentlich verbessernde Sauerstoffversorgung.

Sauerstoffdurchlässige, formstabile Kontaktlinsen sind zwar nicht ganz so unempfindlich und langlebig wie harte Linsen, aber die etwas weichere Beschaffenheit verschafft Ihnen Wohlgefühl ab dem ersten Agenblick. Sie sind also eine gute Alternative, wenn Ihre Augen auf harte Linsen dauerhaft empfindlich reagieren.

Farbige Kontaktlinsen mit besonderem Tragekomfort

Wer seine Augenfarbe wirkungsvoll betonen oder verändern möchte, dem steht die Austausch-Kontaktlinse ACUVUE® 2 COLOURS von Johnson & Johnson Vision Care zur Verfügung.

Für diejenigen, die ihre natürliche Augenfarbe betonen möchten, gibt es farbintensivierende Kontaktlinsen in den Farben Blue, Green und Aqua. Wer seine Augenfarbe gerne verändern möchte, kann dies mit den farbverändernden Kontaktlinsen in den Farben Blue, Green, Honey oder Grey tun. Mit ACUVUE® 2 COLOURS gelingt es, den eigenen Augen neue Ausdrucksstärke und Brillanz zu verleihen. Diese Farblinsen können auch nicht-fehlsichtige Menschen tragen, denen es ausschließlich auf die äußere Wirkung ankommt.

Der weltweit führende Kontaktlinsenhersteller Johnson & Johnson Vision Care hat für ACUVUE® 2 COLOURS ein innovatives Herstellungsverfahren (COLOURS-Wrapped-In-Comfort-Technologie) entwickelt. Die Technologie trägt dazu bei, dass die neue Farblinse außergewöhnlich angenehm zu tragen ist. Auch nach vielen Stunden sind diese Kontaktlinsen kaum auf den Augen zu spüren. Im Gegensatz zu herkömmlichen Herstellungsmethoden, bei denen die Farbe auf die Kontaktlinsenoberfläche gestempelt wird, werden die Farben mit der COLOURS-Wrapped-In-Comfort-Technologie in einzelnen Schichten in die Kontaktlinse eingebettet. So bleibt die Oberfläche ganz glatt und die Augen kommen nicht in Kontakt mit den Farbpigmenten.
Die Vorteile von ACUVUE® 2 COLOURS für den Kontaktlinsenträger belegen klinische Studien: Die Kontaktlinse bietet einen hervorragenden Tragekomfort, eine ausgezeichnete Sehqualität und ist einfach zu handhaben. Zudem sorgen die eingebetteten Farbschichten für ein natürliches Erscheinungsbild. Der Hersteller empfiehlt den Austausch der Kontaktlinse beim Tagestragen nach 14 Tagen. Als zusätzliches Plus verfügt ACUVUE® 2 COLOURS über einen hochwirksamen UV-Filter, der im Alltag vor schädlichen Strahlen schützt.*

* UV-Strahlung absorbierende Kontaktlinsen sind kein Ersatz für Sonnenbrillen mit UV-Schutz, da sie das Auge und seine Umgebung nicht vollständig abschirmen.

Weitere Informationen unter www.acuvue.de

(Quelle: Johnson & Johnson Vision Care)

CIBA-VISION Presseinformation zu Focus Dailies

03/11/2004

Focus DAILIES Ein-Tages-Kontaktlinsen
Die ideale Ergänzung zur Brille

Sie tragen Ihre Brille gerne, und dennoch gibt es immer wieder Situationen, in denen Kontaktlinsen von Vorteil sind? Genau für diese Momente gibt es Focus DAILIES Ein-Tages-Kontaktlinsen, die perfekte Ergänzung zur Brille, die Ihnen alle Freiheiten für ein aktives Leben gibt. Wann immer und wo immer Sie wollen.

Für Brillenträger sind manche Sportarten tabu. Oder können Sie sich einen Karatekämpfer mit Brille vorstellen? Einen Torwart? Kein Grund, auf Sport zu verzichten, schließlich gibt es Kontaktlinsen. Mit Kontaktlinsen können Sie alles ausprobieren, wozu Sie Lust haben: Fußball spielen, Karate, Skispringen, Eishockey, … Kontaktlinsen sind im Sport einfach unentbehrlich: uneingeschränkte Bewegungsfreiheit, auch wenn es rasant zur Sache geht, sowie ungetrübte Rundumsicht. Auch im Night-Clubbing, beim Daten, beim Flirten oder in vielen anderen Situationen, in denen sie sich von Ihrer besten Seite zeigen wollen sind Focus DAILIES die ideale Ergänzung zur Brille. Denn Focus DAILIES
  • haben einen ausgezeichneten Spontankomfort, da sie zu 69% aus Wasser bestehen.
  • lassen viel Sauerstoff ans Auge, da sie einen vergleichsweise kleinen Durchmesser haben – für länger andauernden Komfort.
  • Sind als 1-Tages Kontaktlinsen besonders unkompliziert und hygienisch zu benutzen: einfach Blister öffnen und Linse aufsetzen. Am Abend Linse vom Auge nehmen und entsorgen. Bei der nächsten Tragegelegenheit einfach wieder eine frische, sterile Linse auf das Auge setzen.
Dabei gibt es Focus DAILIES Ein-Tages-Kontaktlinsen für nahezu jede Art von Fehlsichtigkeit.
  • Focus DAILIES für Kurz- und Weitsichtige
  • Focus DAILIES Toric bei Hornhautverkrümmung
  • Focus DAILIES Progressives bei Alterssichtigkeit

  • Überzeugen Sie sich selbst von den vielen Vorteilen der Focus DAILIES, und lassen Sie sich bei einem Kontaktlinsenspezialisten Ihrer Wahl die Focus DAILIES anpassen.
    (Quelle: CIBA VISION)

    Unsere Produkte von CIBA VISION

    Kontaktlinsen
    Zuletzt aktualisiert am 29.10.2013 © Peter Urlau
    © Webdisign & Hosting by Maxhit GbR Dresden www.maxhit.de
     Social Bookmarking