Kontaktlinsen Archiv T

contactlinsen Kontaktlinsen bei Kontaktlinsencontor www.kontaktlinsencontor.de www.kontaktlinsencontor.de contaktlenses contactlens farbige Kontaktlinsen torische Kontaktlinsen
fun Kontaktlinsen monatslinsen farblinsen tageslinsen wochenlinsen jahreslinsen Kontaktlinsen-Online Kontaktlinsen-Shop
Kontaktlinsen
Kontaktlinsen Kontaktlinsen Topangebote Kontaktlinsen Neue Produkte Kontaktlinsen Benutzungshinweise Kontaktlinsen Interessante Artikel zu Kontaktlinsen Kontaktlinsen Impressum
Post an Kontaktlinsencontor  Info bei Kontaktlinsencontor.de AGB bei Kontaktlinsencontor.de Kontaktlinsen bei Kontaktlinsencontor.de
Tages Kontaktlinsen Tages Kontaktlinsen Kontaktlinsen Monats Kontaktlinsen 3-Monats Kontaktlinse 3-Monats Kontaktlinsen Kontaktlinsen 14-Tages Kontaktlinsen Kontaktlinsen Farbige Kontaktlinsen Kontaktlinsen Torische Kontaktlinsen Kontaktlinsen Multifokale Kontaktlinsen Kontaktlinsen Jahres Kontaktlinsen Crazy Kontaktlinsen Crazy- Fun- u. Motivlinsen Kontaktlinsen Pflegemittel Kontaktlinsen Kontaktlinsenhersteller Lese- Sonnen- u. Sportbrillen Kontaktlinsenhersteller Focus Kontaktlinsen Kontaktlinsen Sparpakete Kontaktlinsen Sparpakete Kontaktlinsenhersteller Soflens Kontaktlinsen Kontaktlinsenzubehör Kontaktlinsenzubehör Kontaktlinsenhersteller Kontaktlinsenhersteller




Brillen, Sonnenbrille, Markenbrille
  
 

Interessante Artikel in unserem Kontaktlinsenarchiv:

A B C D F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Kontaktlinsen als Messgeräte?...

Eine Neuerung aus den USA. Eine dünne Silberschicht auf einer Kunststofflinse macht es möglich, eine Kontaktlinse in ein Messgerät umzuwandeln, welches kontinuierlich den Augeninnendruck misst und damit dem grünen Star vorbeugt. Denkbar ist auch, dass die Linse Medikamente feingesteuert ans Auge abgibt. Zusätzlich hat die Silberschicht antimikrobielle Eigenschaften und beugt damit Entzündungen im Auge vor.

Trockene Augen: Was Ärzte raten ...

Computerarbeit kann ein Auslöser sein. Heizungsluft verstärkt das Leiden
Von Ragah Kamel

Düsseldorf - Wenn die Augen jucken und brennen, ist oft ein Fremdkörper die Ursache - eine kleine Wimper oder ein Sandkorn, das sich schnell wieder entfernen lässt. "Augenrötungen, Fremdkörpergefühl, Kratzen und Brennen können jedoch auch Ausdruck eines gestörten Tränenfilms, das heißt eines trockenen Auges sein", erklärt Georg Eckert vom Berufsverband der Augenärzte in Düsseldorf. Paradoxerweise ist auch verstärkter Tränenfluss ein Anzeichen für ein trockenes Auge.
Click here to find out more!

"Der Tränenfilm besteht aus einer flüssigen Phase und einer Lipidschicht, wobei diese Fettschicht von den Drüsen an den Lidrändern und die Flüssigkeit von den Tränendrüsen produziert wird", erläutert Prof. Manfred Zierhut vom Uniklinikum Tübingen. Wenn die Lidränder erkrankt sind wie bei einer Entzündung, wird zu wenig Fett gebildet. Die Zusammensetzung des Tränenfilms verändert sich. Die geringere Lipidkonzentration führe dazu, dass die Augenoberfläche zu schnell austrocknet. "Es wird zwar weiter genug Flüssigkeit produziert. Die Dauer der Befeuchtung der Augenoberfläche ist jedoch zu gering", so Zierhut.

Ist die Tränenfilm-Zusammensetzung gestört, werde mehr Flüssigkeit produziert, und die Augen beginnen zu tränen. Laut Eckert gibt es Faktoren, die gerade im Winter das Leiden auslösen oder verstärken können. Dazu zählen trockene Luft in Räumen und aktives wie passives Rauchen.

Auch die "Blickpunktmonotonie" ist oft Auslöser für das Jucken und Brennen. Beim Autofahren, Fernsehgucken oder bei Computerarbeit wird konzentriert auf einen Punkt geschaut und häufig das Blinzeln vergessen. "Dabei sorgt gerade der regelmäßige Lidschlag für einen frischen Tränenfilm", erklärt Eckert.

Fehlsichtigkeit oder eine falsche Brille kann ebenfalls Ursache für das Spannungsgefühl sein. Ist das Augenpaar mit Brille oder Kontaktlinsen nur unvollständig korrigiert, versuche das Gehirn, den Restfehler auszugleichen. "Diese Selbstkorrektur geschieht reflektorisch, ist jedoch anstrengend", so Horst Dauter vom Berufsverband deutscher Augenoptiker. Das Gefühl von "Sand in den Augen", Kopfschmerzen und Migräne seien die Folgen. Dies sei eine Art "Augenmuskelkater", der durch bessere optische Versorgung beseitigt werden kann.

Wer nur gelegentlich betroffen ist, kann sich gut selbst helfen. In klimatisierten Räumen sollte für genügend Luftfeuchtigkeit gesorgt werden. Wichtig ist es auch, immer mal wieder die Augenlider bewusst zu öffnen und zu schließen. Bei der Computerarbeit sollte der Blick auch mal vom Monitor abgewendet werden.

Meist wird bei Beschwerden auch auf Augentropfen zurückgegriffen. "Falls diese über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, sollte man darauf achten, dass sie keine Konservierungsmittel enthalten", warnt Eckert. dpa

Aus der Berliner Morgenpost vom 1. Februar 2007

Tragekompfort bei Kontaktlinsen ...

Das A und O für die Akzeptanz einer Kontaktlinse ist der Tragekomfort. Etwa die Hälfte aller Kontaktlinsen-Aussteiger gibt ein ungutes Gefühl im Auge als Grund für den erneuten Griff zur Brille an, etwa 40 Prozent davon klagen über Trockenheitssymptome. Mit der Entwicklung eines integrierten Feuchtigkeitsspeichers sind nun Silikon-Hydrogel-Linsen verfügbar, die eine optimale Sauerstoff-Versorgung des Auges gewährleisten und darüber hinaus sehr angenehm zu tragen sind. Die Silikon-Hydrogel-Linsen weisen zwei für das ständige Tragen wesentliche Eigenschaften auf:
  • Sie sind in hohem Masse sauerstoffdurchlässig und gleichzeitig von geringem Wassergehalt. Während Letzteres die Gefahr des Austrocknens der Linse und der Bildung von Ablagerungen auf der Kontaktlinsenoberfläche minimiert, ist eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit essenziell, um das Auge vor jenen Schäden zu bewahren, die bei konventionellen Weichlinsen (die abends aus dem Auge entfernt werden müssen) auftreten können: Durch den chronischen Sauerstoffmangel der Hornhaut wird das Einwachsen neuer Gefässe stimuliert, was langfristig zu Hornhautvernarbungen und Einschränkungen der Sehfähigkeit führt.
  • Eine gegenüber konventionellen Weichlinsen deutlich geringere Infektionsgefahr. Einerseits ist die Fähigkeit von Bakterien, sich auf dem Epithel (der äussersten Schicht der Hornhaut) anzusiedeln, zu dessen Sauerstoffversorgung umgekehrt proportional. Andererseits bieten diese Linsen den Bakterien deutlich weniger Möglichkeiten zur Adhäsion und nachfolgenden Vermehrung, zudem beeinträchtigen sie die normalen Schutz- und Abwehrmechanismen des Auges gegen Krankheitserreger nicht.
Der Nachteil der Silikon-Hydrogel-Kontaktlinsen ist im Einsatz ihres Silikonanteils zu finden. So sind Kontaktlinsen bis zu sechs Mal steifer als herkömmliche Hydrogel-Kontaktlinsen. Dadurch sind diese Kontaktlinsen oft unbequemer zu tragen und hinzu kommt, dass Silikon ein wasserabweisendes Material ist, so dass auf einer Silikon-Linse Wasser sofort abperlt und kein Feuchtigkeitsfilm gebildet werden kann, auf dem das Augenlid gleiten kann.

Trends auf der "Opti München 2006" der Fachmesse der optischen Industrie ...

Die Optikindustrie hat 2005 einen Umsatzanstieg von ca. 6,5 Prozent zu verzeichnen. Davon entfallen ca. 50 Prozent auf das Inlandsgeschäft. In Deutschland tragen Rund 42 Millionen Menschen eine Brille. Rund 3,5 Millionen Menschen benutzen Kontaktlinsen wobei der Trend immer mehr zum Einsatz von Austauschlinsen geht. Der Anteil für Tageslinsen am Gesamt-Kontaktlinsenmarkt liegt derzeit bereits bei 80 Prozent und deren Beliebtheit steigt weiter.

Tipps um Ihre Kontaktlinsen und Ihre Kosmetik sicher und bequem, zugleich zu tragen:

  • Legen Sie weiche Kontaktlinsen ein, bevor Sie sich schminken.
  • Vermeiden Sie wasserfesten Mascara. Dieser enthält Fasern, die Ihre Augen irritieren und sich auf Ihre Kontaktlinsen legen können.
  • Vor dem Entfernen des Make-up nehmen Sie Ihre Kontaktlinsen aus den Augen.
  • Wählen Sie eine öl-freie Tagescreme.
  • Cremen Sie nicht die Hände oder das Gesicht unmittelbar vor Einsetzen der Linsen ein, die Lotion könnte einen dünnen Film auf Ihren Linsen hinterlassen.
  • Benutzen Sie Haarspray bitte immer vor Einsetzen der Kontaktlinsen.
  • Sollten Sie doch einmal Haarspray nehmen bei eingesetzten Linsen, schließen sie die Augen während und kurz nach dem Sprayen.
  • Achten Sie darauf, daß Ihre Augen beim Föhnen der Haare nicht zu trocken werden, blinzeln Sie öfter, dadurch werden die Augen befeuchtet.
  • Halten Sie Mascara, Nagellack und Nagellackentferner, Parfüm und Eau de Cologne fern von Ihren Kontaktlinsen. Sie können das Plastik zerstören.
  • Wählen Sie allergiegetestetes, wasserhaltiges Make-up. Creme-Make-up könnte einen dünnen Film auf Ihren Linsen hinterlassen.

Transparenz bei Medizinprodukten

Swissmedic das Schweizerische Heilmittelinstitut will den Überblick über die Sicherheit von Medizinprodukten verbessern: Produkterückrufe und andere Änderungen werden ab sofort auf dem Internet publiziert.
Auf dieser Seite finden Sie absofort weitergehende Informationen.
Medizinprodukte umfassen Publikumsprodukte wie Kontaktlinsen, aber auch Implantate, Tests zur Erkennung von Krankheiten oder Operationsinstrumente. Anders als Arzneimitel durchlaufen sie keine behördliche Zulassung, unterstehen aber der EU-Konformitätsbewertung beziehungsweise -Zertifizierung.

Kontaktlinsen für trockene Augen

Gibt es spezielle Kontaktlinsen für trockene Augen ?

Warum habe ich trockene Augen? Bei trockenen Augen handelt es sich um eine Störung auf der Augenoberfläche und dem Tränenfilm. Der Lidschlag sorgt dafür, daß über das ganze Augen ein gleichmäßiger Teil des Tränenfilms verteilt wird. Ein gesunder Tränenfilm schützt das Auge vor Infektionen und Austrocknung.
Viele Patienten leiden unter trockenen Augen und diese häufige Erkrankung hat in den letzten Jahren noch weiter zugenommen. Brennen, jucken, stechen, ermüden, Trockenheitsgefühl, Sandkorngefühl, Druckgefühl der Augen, Haften der Lider auf dem Augapfel beim Lidschlag, Lichtempfindlichkeit - all das sind Merkmale der Krankheit.
Trockene Augen entstehen wenn zu wenig Tränenflüssigkeit vorhanden ist. Sie treten häufig bei älteren Menschen auf, können aber auch durch Medikamente als Nebenwirkung auftreten. Aber eben auch Kontaktlinsen sind ein häufiger Verursacher von trockenen Augen. Wenn Kontaktlinsen für lange Zeit getragen werden, kann es sein, daß die Linse an der Oberfläche des Auges entlangreibt und somit die Zufuhr der Tränenflüßigkeit gestoppt wird.
Oft liegen die Ursachen trockener Augen am Arbeitsplatz, wo langes Starren auf den Bildschirm sowie Klimaanlagen keine vorteilhaften Bedingungen für die Augen sind. Aber auch hormonelle Umstellungen und Umweltbelastungen können trockene Augen auslösen.
Bei den ersten Anzeichen sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen. Durch einen mikroskopischen Test sowie durch ein Gespräch wird der Augenarzt einen Grund für Ihre trockenen Augen finden. Eine häufige Lösung sind spezielle Augentropfen, die die fehlenden Tränen ersetzen. Tränenersatzmittel ermöglichen eine individuelle Therapie, die in der Apotheke erhältich sind. Spezielle Kontaktlinsen für trockene Augen gibt es nicht, aber Tränenersatzmittel können den Tragecomfort von weichen und harten Kontaktlinsen erheblich verbessern. Allgemein gilt jedoch, daß Kontaktlinsen mit einem niedrigen Wassgehalt oder einem guten Wasserbindungsvermögen sehr empfehlenswert sind. Damit sind Kontaktlinsen gemeint, die das Wasser gut speichern können anstatt es aufzusaugen, um einen guten Flüssigkeitsgehalt zu erhalten.
Falls Sie glauben, daß Ihre trockenen Augen mit Ihren Kontaktlinsen zu tun hat, dann sollten Sie ebenfalls dringend einen Arzt aufsuchen. Die einfachste Behandlungsmethode kann sich auf eine einfache Umstellung des Kontaktlinsenherstellers berufen oder einen Wechsel von Tageslinsen zu Einweglinsen. Wenn ein Markenwechsel nicht hilft, dann liegt das Problem woanders und eine gründlichere Untersuchung ist erforderlich.
Mit der Beschreibung "Benetzungsstörung" wird die Funktionsstörung der Tränenflüssigkeit am besten gekennzeichnet, welche rechtzeitig behandelt werden sollte. Trockene Augen sind meist eine chronische Krankheit, die nur in den seltensten Fällen ganz zu beheben ist. Ein ständige Behandlung ist deshalb notwendig.
Um trockenen Augen vorzubeugen, mit oder ohne Kontaktlinsen, sorgen Sie dafür häufig an die frische Luft zu gehen und Heizungs- und Lüftungsgebläse nicht auf das Gesicht zu richten. Auch der Verzicht auf Alkohol und Zigaretten und eine ausreichende Trinkmenge an Wasser sollte helfen weniger anfällig für trockene Augen zu sein.
Hier unsere Kontaktlinsen für trockene Augen.

Quelle:
123 Marketing/SL Web Solutions
Hub 1 2 Compton Way
Witney
OX29 3AB
UK
Email: alexia@slweb.cx

Torische Kontaktlinsen

Was sind torische Kontaktlinsen ?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen normalen Kontaktlinsen und den Speziallinsen. Zu den normalen Kontaktlinsen gehören alle Linsen, die zur Korrektur von Weitsichtigkeit bzw. Kurzsichtigkeit verwendet werden. Unter Speziallinsen versteht man alle Linsen, die speziell in Bezug eines medizinischen Zustandes entwickelt worden sind. Dazu gehören die torischen Kontaktlinsen , die zur Korrektur von Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) dienen und die Mehrstärkelinsen, die zur Korrektur von Presbyopie dienen.
Klicken Sie hier für das Verzeichnis unserer Angebote
Es ist eine falsche aber doch gängige Vorstellung, daß Patienten mit Astigmatismus keine Kontaktlinsen tragen können. Diese Vorstellung beruht auf zwei Gedankengängen: zum einen seien harte Linsen unkomfortabel und sehr gewöhnungsbedürftig, zum anderen seien Spezialanfertigungen von Weichlinsen viel zu teuer. Diese Tatsachen liegen schon Jahre zurück und Forschungsergebnisse haben bereits torische Weichlinsen auf den Markt gebracht, die auch in einer günstigen Preisklasse liegen.
Unter Astigmatismus versteht man eine Hornhautkrümmung im Auge, bei der das Auge nicht mehr im Fernbereich fokussieren kann. Eine torische Kontaktlinse wird aus dem gleichen Material hergestellt wie jede andere Linse mit dem Unterschied, daß eine torische Linse zwei besondere eingearbeitet Konstruktionen aufweist, die in einem bestimmten Winkel dem Astigmatismus entgegenwirken. Eine korrigiert den Astigmatismus, die andere korrigiert die Weitsichtigkeit (hyperopia) oder Kurzsichtigkeit (myopia). Um die richtige Kontaktlinse bestellen zu können, muß Ihr Augenarzt die Stärke (Zylinder in Minus Dioptrien) des Astigmatismus ist und die Achse (Axis mit den Werten zwischen 0 und 180 Grad) erfassen. Schlagartige Augenbewegungen haben schnell ein Verrutschen der Linse zur Folge, welche möglichst vermieden werden sollte. Dies ist besonders wichtig beim Gebrauch von torischen Kontaktlinsen. Beim Kauf torischer Linsen wird Ihnen der Arzt oder Apotheker sowie die Packungsbeilage des Herstellers Sie auf dieses Problem hinweisen.
Manche Linsen habe auch eine gut gestaltete Oberfläche um die best mögliche Sicht und kein Verrutschen der Linse zu garantieren.
Mit dem immer steigenden Bedarf technologischer und wissenschaftlichen Fortschritten in der Kontaktlinsenindustrie, ist es nicht verwunderlich, daß die Auswahl an torischen Linsen und verbesserten Sehmöglichkeiten drastisch gestiegen ist. Heute werden torische Kontaktlinsen in der Form von harten Linsen und Weichlinsen angeboten und Träger von Kontaktlinsen können sich ebenfalls aussuchen eine Optimierung der Linse in bestimmten Abschnitten vornehmen zu lassen.
Einige Hersteller bieten sogar farbige oder sogar multifokale torische Linsen an. Es sollte aber auch beachtet werden, daß wegen der Verrutschungsgefahr harte Linsen oft die bessere Lösung sind. Sie sind etwas formstabiler und die Linse kann sich weniger schnell im Auge bewegen.
Da torische Kontaklinsen unter den Begriff Speziallinsen fallen, müssen Sie hier auch mit erhöhten Kosten rechnen. Aufgrund der hochqualifizierten und komplizierten Anfertigungsmethoden und der individuellen Anpassung, kosten die Linsen etwas mehr als normale geformte Linsen. Falls Sie jedoch nur an einem minimalen Astigmatismus leiden (d.h. -1.00 oder + 1.00), dann kann es unter Umständen möglich sein, konventionelle harte oder weiche Kontaktlinse zu tragen zu können. Geringere Fälle des Astigmatismus können manchmal durch eine höhere Stärke der Linse korrigiert werden.

Quelle:
123 Marketing/SL Web Solutions
Hub 1 2 Compton Way
Witney
OX29 3AB
UK
Email: alexia@slweb.cx
Kontaktlinsen
Zuletzt aktualisiert am 29.10.2013 © Peter Urlau
© Webdisign & Hosting by Maxhit GbR Dresden www.maxhit.de
 Social Bookmarking